Naturheilpraxis Logo
     
                 
   
  Therapien Kinderwunsch Burnout Allergien  
 
     
 
Angst-Reduktion
     
 
Erkrankungen
     
      Allgemeine
     
      Kinderwunsch
     
      Burnout
     
      Depressionen
     
      Allergien
     
    Therapien
     
      Elektroakupunktur (EAV)
     
      Bioresonanz
     
      Dunkelfeld-Blutuntersuchung
     
      Hypnose
     
   
    EAV und Bioresonanz
     


 
Elektroakupunktur nach Voll

1958 entwickelte der Arzt Reinhold Voll aus Ansätzen der Akupunktur nach der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) die Elektroakupunktur nach Voll.

Es handelt sich dabei in erster Linie um ein diagnostisches Verfahren, bei dem an bestimmten Punkten der Hautoberfläche Messungen der elektrischen Leitfähigkeit durchgeführt werden. Die entsprechenden Punkte der Hautoberfläche entsprechen dabei Akupunkturpunkten auf Meridianen der TCM.

Voll führte jedoch auch zusätzliche Messpunkte auf eigenen Meridianen (von ihm Gefäße genannt) ein. Seine Widerstandmessungen sollen der Diagnose von Krankheiten dienen sowie Aufschluss über die Verträglichkeit oder Anwendbarkeit von Medikamenten geben. Nach Volls Ansicht soll der Hautwiderstand an festgelegten Punkten bei akuten Erkrankungen erniedrigt sein, während er bei chronischen Erkrankungen erhöht sei.

Der Patient hält die negativ geladene Elektrode in der Hand, der Arzt berührt Körperstellen mit der positiv geladenen Elektrode.

 
Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Reinhold_Voll aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.
 
 
Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
 

 
 
  Kontakt | Impressum
© Naturheilpraxis Straesser